Bewilligung LTA

Letzten Donnerstag kam das Schreiben der Rentenversicherung. Das sieht dann so aus:

Sehr geehrter Herr Gartmann,

auf ihren Antrag bewilligen wir Ihnen Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben dem Grunde nach. Über Art und Umfang dieser Leistungen erhalten Sie von uns noch weiteren Bescheid. Um über Art und Umfang von Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben entscheiden zu können, ist zunächst ein Beratungsgespräch mit unserem Reha-Fachberatungsdienst […] erforderlich. Dieser wird sich schnellstmöglich mit Ihnen in Verbindung setzen und einen Gesprächstermin vereinbaren.

Aus organisatorischen Gründen bitten wir, die Kontaktaufnahme abzuwarten. Wir möchten Sie bereits jetzt bitten, die für das erste Gespräch erforderlichen Nachweise über ihren schulischen und beruflichen Werdegang bereitzuhalten. Wir möchten Sie unterstützen, baldmöglichst wieder einen Arbeitsplatz zu finden, Sollten Sie arbeitslos oder arbeitssuchend gemeldet sein, ist es wichtig, dass Sie Ihre/n Berater/in oder Vermittler/in der Agentur für Arbeit / der ARGE oder der optierenden Kommune über den aktuellen Sachstand und die möglichen Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben informieren. Bitte setzen Sie ihn/sie auch über diesen Bescheid in Kenntnis.

Sollte die Vermittlung auf einen leidensgerechten Arbeitsplatz möglich sein, erklären wir uns bereit, Zuschüsse an den Arbeitgeber zu leisten. Bei der Suche nach einem solchen Arbeitsplatz ist auch Ihr Engagement von entscheidender Bedeutung. Daher werden Sie gebeten, sich neben den Bemühungen der Arbeitsverwaltung und uns selbst um einen entsprechenden Arbeitsplatz zu bemühen. Sollten Sie diesbezüglich erfolgreich sein, nehmen Sie bitte mit dem für Sie zuständigen Rehabilitationsberater unverzüglich Kontakt auf. Über Zeitdauer und Höhe dieser Zuschüsse
wird unsere Rehabilitationsberaterin / unser Rehabilitationsberater eine Entscheidung treffen.

Genaueres dazu wird auch Bestandteil des Beratungsgespräches sein. Desweiteren steht Ihnen für Rückfragen selbstverständlich auch die zuständige Sachbearbeitung unter der oben angegebenen Telefonnummer zur Verfügung.

Ihr Recht

Gegen diesen Bescheid können Sie innerhalb eines Monats nach seiner Bekanntgabe schriftlich Widerspruch erheben. Den Widerspruch richten Sie bitte an folgende Adresse: […]

Sie können diese Stelle auch aufsuchen und Ihren Widerspruch aufnehmen lassen.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Deutsche Rentenversicherung
Bund

So weit, so gut. Ich habe entgegen der Bitte in dem Schreiben den Fachdienst angerufen, um die voraussichtliche Dauer bis zum Erstgespräch zu erfragen. Wird wohl Mitte März werden. Ist aber OK, bezogen auf die Gesamtzeit von der ersten Idee für einen beruflichen Wiedereinstieg ( Bad Münder Ende 2012 ), der Antragstellung auf LTA ( Januar 2013 ) ist jetzt das „Etappenziel“ in greifbarer Nähe.

Wie in dem Schreiben bereits vermerkt, sehe ich meine Eigeninitiative als den wesentlichen Anteil um beruflich wieder Fuß zu fassen. Die LTA bilden den Rahmen und liefern mir ( hoffentlich ) etwas Starthilfe.

Es bleibt spannend.