Hyper, Hyper, Hyper…

… aktivität! Ich habe 3 überdrehte Tage hinter mir. Auslöser war die Beschäftigung mit meinem Blog und der Idee, meinen Lebenslauf zum zentralen Ausgangspunkt zu machen. Die bisherige Darstellung gefällt mir nicht. Schon länger verfolgte mich die Idee einer grafischen ( ja, ja.. ) Visualisierung mit den unterschiedlichen Eckdaten ( Familie, Beruf, Psyche, etc. ). Eine Timeline meiner Biografie, mit der Möglichkeit zur Navigation, um bestimmte Ereignisse ausführlicher zu schildern.

Also habe ich am Freitag angefangen, nach entsprechender Software zu suchen und verschiedene Möglichkeiten zu testen. WordPress.com ist ja nun stark eingeschränkt bezüglich der Möglichkeit, externe Software einzubinden. Skripte, Iframes etc. werden gesperrt. Also bleibt nur die Möglichkeit, auf eine weitere  Seite zu verlinken. Das vorläufige Ergebnis funktioniert -> HIER.

Die Darstellung werde ich noch weiter bearbeiten und ändern. Jetzt muss ich mich erst einmal aus dem überdrehten Modus der letzten Tage holen. Mein Hirn ist geflutet mit Ideen und Möglichkeiten. Die Euphorie eines neuen Projektes und dessen Umsetzung. In den letzten Tagen habe ich zu wenig geschlafen, zu wenig meditiert und mich zu wenig bewegt. Hyperfokus vs. Achtsamkeit…

Daher lautet die Aufgabe für die nächsten Tage, mich selbst zu disziplinieren und mich wieder in die Spur zu bringen. Aus diesem Grund schreibe ich auch diesen Eintrag uns stürze mich nicht auf die weitere Bearbeitung der Timeline, obwohl alles in mir danach schreit, dort weiter zu machen. Ich habe ja was dazu gelernt in den letzten Jahren. Vollbremsung. Wieder Achtsam werden.